Ahoi ihr Lieben!

Da bin ich wieder. Endlich haben meine Nähmaschine und ich uns wieder und da wurde gestern gleich dieses Kleidchen genäht. Den Stoff hatte ich vor kurzem bei Stoff Kamera Liebe gekauft und wollte irgendetwas Sommerliches daraus machen. Ich bin dann auf das Bettine Kleid von Tilly and the Buttons gestoßen und fand die Kleider einfach toll! Der Schnitt ist als Pdf-Version verfügbar und auf Englisch. Es gibt aber viele hilfreiche Fotos. Der Schnitt ist nicht sehr schwer zu nähen, er eignet sich super für Anfänger, die bereits ein wenig Erfahrung haben. Knifflig wird's nur beim Beleg und bei den Taschen - aber das ist machbar!


Das Kleid hat mich aufgrund einiger Besonderheiten angesprochen. Es hat großen Taschen, was ich bei Kleidern und Röcken mittlerweile unverzichtbar finde. Außerdem läuft der Rock tulpenförmig zusammen. Das sieht elegant aus, betont allerdings die Hüften! Außerdem muss man beim Maßnehmen wirklich auf den Popoumfang achten, damit man den Rock ohne Probleme darüber kriegt. Der Beleg ist eine schöne Ausschnittlösung. Die Raffung an der Hüfte mag ich besonders, das ergibt einen schön lockeren Look.


Wegen des großen Musters bin ich mir noch nicht ganz sicher, wie ich mich in meinem neuen Kleid fühle, ich muss mich eventuell daran gewöhnen. Außerdem sind mir die Ärmel ein kleines bisschen zu weit. Beim nächsten Mal würde ich die Ärmeln anpassen und den Rock vielleicht ein kleines bisschen weiter auslaufen lassen. Ich freue mich aber schon auf das nächste Bettine Kleid! :)


Ich wünsche euch einen sonnigen Sonntag!
Eure Fredi




Schnitt: Bettine Dress - Tilly and the Buttons
Stoff: Viskosestoff - Stoff Kamera Liebe



1 Kommentar

Ahoi ihr Lieben!

Ich wollte euch so gerne noch ein paar Beispiele der Probenäherinnen zeigen, bevor es hier auf dem Blog mit anderen Projekten weitergeht! Da ich jetzt endlich Semesterferien habe, kommen immer mehr Punkte auf meiner To-Do-Liste hinzu, die abgearbeitet werden wollen. Ich hab da so viele Ideen und freue mich auf einen kreativen Sommer ;)

Hier kommen also einfach ein paar Fotos der tollen genähten Beispiele!
Ich kann euch sagen: Als ich die ersten Fotos sah, war ich einfach nur sprachlos. Es war das erste Mal, dass ich meine Stoffe vernäht sah und es war einfach ein besonderer Moment. Denn wenn man wochenlang die Designs nur auf dem Bildschirm sieht, hat man richtige Klamotten noch gar nicht richtig vor Augen. Schwer zu beschreiben, aber es macht mich unglaublich happy, die Stoffe am 'lebenden Objekt' zu sehen ;)

Wenn ihr die Stoffe vernäht, dann doch gerne mit dem Hashtag #ahoitriangle und #seemannsgarn bei den sozialen Netzwerken zeigen oder mir einen Link schicken, damit ich gucken kann :)


Ein wunderschönes Oberteil von Fuchsfamilie



Ein Ankerkleid hat Charlotte Fingerhut für sich genäht!

Mit ihren hammermäßigen Pullis begestert mich YaMiLe immer wieder!
Knutschbengel zeigt aus den Walen ein ziemlich schicks Oberteil.

miari by jenny näht wundervolle Klamotten für ihre Tochter- so auch diese coole Weste.

Diese süßen Outfits von YaMiLe will ich euch nicht vorenthalten - die beiden Mädels sehe einfach nur klasse aus in ihrem Partnerlook! 


Sweat geht auch als Hose - zeigt und Nähzirkus. Ich bin begeistert!

Muckelie hat die Stoffe in den Bergen fotografiert - Wale und Berge passen besser zusammen, als man denkt ;)

Mimi näht hat gleich zwei schöne Outfits genäht - sehr cool!

Die liebe Sarah von Piepe und Snutz hat eine tolle Jacke genäht - da haben wir wohl den gleichen Geschmack ;)

Es gibt noch tolle weitere Beispiele, die ihr euch bei Alles-fuer-Selbermacher anschauen könnt. Außerdem findet ihr ein Interview mit 10 Fragen an mich über die Designs, Stoffe und die Zukunft ;)

Euch alles Liebe,
eure Fredi



Die Stoffe bekommt ihr weiterhin bei Alles-fuer-Selbermacher*:





*affiliate
2 Kommentare

Ahoi ihr Lieben!

Heute gibt es also den von mir so lang ersehnten Post zu meinem ersten Stoffdesign! Es ist ein bisschen schwer, da jetzt den Einstieg zu finden - es wird ein etwas längerer Post als sonst ;)

"Ahoi Triangle" ist mein erstes Stoffdesign, bestehend aus vier verschiedenen Mustern. Mancher fragt sich nun sicherlich: wie kommt man denn bloß dazu, Stoffe zu designen?Angefangen hat alles mit dem Wal, der seitdem auch meinen Blog ziert und mit dem ich dann plötzlich Größeres vorhatte. Ich habe die vier Motive zunächst einfach nur für mich gemalt und herumexperimentiert, das Prinzip der sich wiederholenden Muster ausprobiert und so entstanden die Wale, Anker, Quallen und die schlichten Dreiecke. Nachdem ich meine Kreationen öffentlich geteilt hatte, kam eins zum anderen und Alles-fuer-Selbermacher fragte an, ob wir die Motive nicht zusammen als Stoff machen wollen. Ich habe natürlich - nach einigen Minuten des auf und ab Hüpfens und Freudentanzaufführens - JA gesagt! Ich denke, jeder, der näht und nebenbei auch noch zeichnet oder malt, hat sich schon mal gedacht: Boah, das wäre echt cool, wenn ich dieses oder jenes Motiv als Stoff hätte... Ich bin sehr dankbar, dass mir diese Möglichkeit gegeben wurde und bin daher immer noch ein bisschen sprachlos. ;)
Als die Stoffe dann nach einiger Zeit endlich bei mir ankamen, war das einfach nur ein wahnsinnig tolles Gefühl. Die Farben waren genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte und die Stoffe passen so wundervoll zusammen. Wenn ich mir die Fotos hier anschaue, kommt es mir hin und wieder fast irreal vor, dass das wirklich MEINE Designs sind!

Deswegen kommen wir jetzt aber mal zu den Stoffen an sich und ich zeig euch mal, was ich bisher daraus genäht habe! Es handelt sich bei den Stoffen um tollen Sommersweat. Die Stoffe sind außerdem GOTS-zertifiziert, das heißt, dass sie aus mindestens 70% Bio-Fasern bestehen und nach bestimmten umweltfreundlichen Verfahren hergestellt werden. Mehr Infos dazu findet ihr hier.


Ich wusste von Anfang an, dass aus dem blauen Stoff eine Sweatjacke werden soll. Dieser Stoff ist quasi der "Kombistoff", da er vom Motiv her am schlichtesten ist und zu den anderen Stoffen einen schönen farblichen Kontrast bildet. Aufgepeppt habe ich die Jacke, die übrigens wieder die Sweat.jacke von Leni Pepunkt ist, mit SnapPap. Dadurch wirkt sie einfach modern und lässig. Ich habe dieses Mal wieder seitliche Eingrifftaschen gewählt, aber dieses Mal eine Paspeltaschenversion genäht, die ich bei den vorigen Sweatjacke noch nicht ausprobiert hatte. Dafür gibt es im Netz zahlreiche Anleitungen, an denen ihr euch orientieren könnt.




Meine Schwester und ich waren übrigens dieses Wochenende am Elbstrand in Hamburg, um diese tolle Location für die Fotos zu nutzen. Es war strahlender Sonnenschein und so eine traumhafte Kulisse. Ich wollte extra einen maritimen Flair, der die Motive gut widerspiegelt. :)


In der Kapuze habe ich den Ankerstoff vernäht.



Nun kommt der Stoff mit dem Quallenmotiv (nein, keine Regenwolken :P), den ich zu einem Turnbeutel vernäht habe. Ich kann mir vorstellen, dass manche die Quallen und Wale vielleicht nicht unbedingt für sich vernähen würden oder nicht sicher sind, ob sie sie als Kleidung tragen würden. Deswegen dachte ich mir, zeige ich euch eine Alternative (die übrigens immer klappt, wenn ihr Motivstoffe habt, die ihr nicht als Kleidung anziehen würdet) - ich habe den Stoff einfach mit Bügelvlies verstärkt und mit SnapPap einen Turnbeutel genäht. So hält auch der stretchige Stoff einiges aus.



Die Wale haben sich in ein sommerliches Strandkleid verwandelt. Ich habe sie mit einem gestreiften Stoff kombiniert, damit es nicht zu überladen wirkt und die Wale trotzdem gut auffallen. Den Schnitt habe ich von einem gekauften Spaghettiträger-Top abgenommen und einfach zum Kleid verlängert.





So liebe Leute, es ist wirklich toll, seine eigenen Stoffe zu tragen und es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, diese Stoffe zu machen. Ich hoffe, euch gefallen die Stoffe und auch die schönen Fotos, die meine Schwester Jana von Lichtkonfetti davon gemacht hat! :)

Ihr bekommt Ahoi Triangle als Sommersweat bei Alles-fuer-Selbermacher*:



Ich bin super gespannt, was ihr aus den Stoffen näht, falls sie euch gefallen und möchte aaaaaalles sehen. Also schreibt mir, schickt mir eure Links und Fotos, damit ich eure Kreationen sehen kann!
Und nutzt die Hashtags #ahoitriangle und #seemannsgarn für die sozialen Netzwerke :)





13 Kommentare

Ahoi,
heute zeige ich euch meinen zweiten Sanibel Romper, den ich genäht habe. Den ersten habe ich euch ja hier schon gezeigt.
Bei dieser zweiten Version habe ich nun kurze Ärmel genäht und das Oberteil nur leicht gekürzt. Alles andere ist genau so, wie der Schnitt es vorsieht. Ich habe einen wunderbar leicht fallenden Stoff von Hemmers Itex* zur Verfügung gestellt bekommen. Das hübsche Muster seht ihr weiter unten nochmal besser von Nahem. Leichte Viskosestoffe eignen sich besonders gut für Sanibel, da der Overall dann schön fällt, aber im Gegensatz zu Webware nicht so knittert. 



Der Schnitt enthält eine lange und eine kurze Ärmelversion. Ich bin mit den kurzen Ärmel nicht 100%ig zufrieden, da mir einfach die Art nicht so gut gefällt und sie etwas seltsam fallen. Aber das ist sicher Geschmackssache und daher mag ich die 3/4 Ärmel meiner anderen Sanibel etwas lieber. Ansonsten ist der Schnitt aber super gemütlich und die Anleitung super verständlich und mit hilfreichen Illustrationen versehen. 




Hemmers Itex findet ihr bei Facebook und auf ihrem Blog.

Bei Näh-Connection bekommt ihr Sanibel derzeit im Schnittpaket mit Marigold Dress und Wanderer Tunic und zusätzlich Gutscheine im Wert von mehr als 200€.


*gesponsert


Schnitt: Sanibel - Näh-Connection
Stoff: Hemmers Itex
Verlinkt: Creadienstag, HoT

3 Kommentare

Ahoi ihr Lieben!

Manche haben es schon mitbekommen, für andere lüfte ich ein kleines Geheimnis. Ich durfte meine ersten Stoffdesigns mit Alles-fuer-Selbermacher machen! Das ist wirklich ein Wahnsinn und ich bin so so glücklich darüber. Zu den Designs und meinen genähten Sachen gibt es natürlich noch einen Extrapost mit allen Infos und Fotos! Heute geht es aber erstmal um etwas anderes.
Die Stoffe werden so in 1-2 Wochen online gehen, davor fehlt aber noch etwas ganz Entscheidendes:

Ich brauche noch einen NAMEN!

Und da kommt ihr ins Spiel. Bei Facebook habe ich ein Gewinnspiel gestartet, bei dem ihr 2m meiner Stoffe gewinnen könnt - im Tausch gegen einen Namen für die Kollektion ;)
Das Gewinnspiel läuft bis zum 8.7. und nur bei Facebook. 
Ich freue mich auf eure Vorschläge und bin gespannt, welchen Namen die Stoffe bekommen werden. :)

Bis dann,
eure (aufgeregte, vor Freude umherhüpfende) Fredi






4 Kommentare