Basic Tutorial - Die Einkaufstasche

29. Juli 2014


Du suchst eine Tasche, in die alles reinpasst - die sich hervorragend für deine Sportsachen eignet - oder für den Einkauf - oder aber für deine Sachen, die du mit an den See nehmen willst?

Die Einkaufstasche - oder Tote Bag im Englischen - ist meiner Meinung nach ein Must Have und auch etwas, das jeder nähen können sollte. Sie ist super einfach und somit absolut für Nähanfänger geeignet. In diesem Tutorial lernst du die Taschen-Basics für Taschenhenkel, Taschenboden und das Zusammenfügen von Innen und Außenteilen.

Also los geht's.

Du brauchst

Außenstoff und Innenstoff je:
50cm x 70cm für den Taschenkörper
8cm x 140cm für die Henkel (ein einzelner Henkel am Ende 8cm x 70cm!)

Vlieseline zum Verstärken (z.B. H250):
50cm x 70cm

Garn und Rollschneider


 Als erstes schneidest du das Taschenteil für den Außenstoff zu (50cm x 70cm), dann faltest du dieses in der Mitte, sodass du ein Teil mit den Maßen 50cm x 35cm vor die liegen hast. Hier ein kleiner Lageplan. [Stoffbruch=Faltkante]
An den Ecken, dort, wo du gefaltet hast, markierst du dir ein Rechteck mit den Maßen 5cm x 6,5cm und schneidest die Ecke aus. 



Wenn du den Stoff wieder auf faltest, sieht es so aus:


Die anderen Stoffteile schneidest du genauso zu. Dafür kannst du das Außenstoff-Teil im gefalteten Zustand auf den anderen Stoff (auch gefaltet) legen und außen herum schneiden. Die Vlieseline ebenfalls zuschneiden. 


Nun bügelst du die Vlieseline auf den Außenstoff.
Falte den Außenstoff mit der Vlieseline wieder rechts auf rechts und stecke die beiden Seiten fest. Nähe entlang der rechten und linken Seitenkante etwa füßchenbreit. Alle anderen Seiten bleiben offen. Bügel die Nahtzugaben auseinander.


Nun folgt der Trick, mit dem man der Tasche einen Boden verleiht. Hierfür öffnest du die ausgeschnittenen Ecken und ziehst die Seite mit der Naht so auseinander, eine lange Kante entsteht. Diese Kante passt nun mit der anderen Kante genau zusammen. Steppe entlang dieser Kante. Ansicht von linker und rechter Seite (s.u.). Wiederhole auf der anderen Seite.


Nun ist Zeit für die Henkel. Schneide dir aus Innen- und Außenstoff je 2 Stoffstreifen mit den Maßen 8cm x 70cm zu.


Lege nun einen Streifen vor dich und falte ihn einmal längs in der Mitte (s.u.), sodass du die Mittelinie erkennen kannst. Und wieder auffalten.




Nun faltest du die obere und untere Kante jeweils zu Mitte. Bügle die Kanten gut, das erleichtert das nähen!


Mache dies mit allen Streifen. Dann legst du jeweils einen Innen- und einen Außenstoff-Streifen aufeinander. Die Falten liegen dabei nach innen aufeinander.


Auf beiden Längsseiten absteppen und fertig sind die Henkel.


Diese werden nun an die Außentasche gesteckt. Mit der Außenseite rechts auf rechts mit dem Taschenkörper und je ca. 12,5cm vom Außenrand.


Nun wendest du die Innentasche auf links, also so, dass die "falsche" Seite außen liegt. Stelle das Außenteil rechts auf rechts in das Innenteil.


Die Rand-Nähte sollten dabei aufeinander liegen.


Steppe nun an der oberen Kante einmal ringsrum. Dabei lässt du auf einer Seite eine Wendeöffnung zwischen den Henkeln offen (ca. 15cm). 


Jetzt kann die Tasche durch die Öffnung gewendet werden. Nun einmal prüfen, ob alles am richtigen Platz ist; noch kannst du etwas ändern oder korrigieren.


Stülpe die Innentasche nach innen. (Und Fäden abschneiden, nicht vergessen..) ;)


Stecke die obere Kante mit Stecknadeln fest und steppe diese ab. Dabei schlägst du auch die Nahtzugabe der Wendeöffnung nach innen und schließt diese somit. 


Juhu, fertig ist deine Sport-/Einkaufs-/Strand-/Alles-was-ich-so-finde Tasche!! :)

Und ab damit zu creadienstag & Taschen&Täschchen



Edit: Schon getestet und für gut befunden! :)

Vielleicht magst du auch

16 Kommentare

  1. Hey Fredi,
    die Stoffe sind ja toll <3 Die Tasche würde ich genau so nachnähen :) Ich nähe eh super gerne Beutel oder Taschen...als Projekt zwischendurch oder zum Aufwärmen sind sie super!
    Einen schönen Tag dir!
    Lieben Gruß
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    die Kombi mit dem türkis ist echt super vielleicht guck ich mir das mal ab ;)
    Schwarz weiß gestreift ist immer toll *grins*
    lg Mirella

    AntwortenLöschen
  3. Ein super schönes Täschchen, tolle Farben, gefällt mir!
    Liebe Grüße katrin

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ich bin begeistert - dein Blog ist toll! :) Ich bin gespannt, stöbere mal durch und freue mich auf mehr!
    Vielen Dank für das Tutorial, das kommt gerade recht für den Strandurlaub!
    Mach weiter so! :)
    Liebste Grüße! ღ
    Frau Nahtaktiv

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Tasche einfach wunderschön, ich mag beide Stoffe sehr und die hast du toll kombiniert!!! Und vielen Dank für die Anleitung, die werde ich mir merken!!!
    Ganz liebe Grüsse,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie hübsch sind Deine Sachen!
    Ein ganz wunderbarer Blog ist dies und ich werde gerne und immer wieder vorbeischauen!

    Viele Grüße aus Hamburg
    eni

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar! Das sieht wirklich nach einer für Anfänger machbaren Anleitung aus!
    Möchte mich in den nächsten Monaten mal mit einer Nähmaschine ausprobieren und dein Tutorial speicher ich mir schon mal ab. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Die Tasche ist superschön. Vielen Dank für die Anleitung.
    LG ella

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Taschen! Richtig sommerlich und mediterran :-)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Schöne sommerliche Tasche.

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    wenn ich mir die tollen Sachen hier anschaue, die du genäht hast wird mir wieder einmal bewusst wie gerne ich selber nähen würde. Wann hast du denn damit angefangen? Hast du einen Kurs gemacht, hat es dir jemand beigebracht oder hast du es dir vielleicht selber beigebracht. Du bist ja noch jung, und bekommst richtig schöne Sachen hin.

    Liebste Grüße
    Mary

    http://marylouloves.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halo Mary,
      freut mich, dass dir meine Sachen gefallen! Ich habe vor ca. 3 Jahren mit dem Nähen angefangen. Am Anfang mit der alten Maschine von meiner Muter - einfach probiert und Sachen aneinander genäht! Seit 1,5 Jahren etwa habe ich nun meine eigene Maschine und habe mir seitdem eigentlich immer mehr selbst beigebracht. Es gibt überall im WWW tolle Anleitungen und Videos. Aber ein Kurs wäre auch eine gute Idee, um damit anzufangen und ein Gefühl für das Nähen zu bekommen. Wahrscheinlich würde ich es heute eher so machen ;)
      Liebe Grüße
      Fredi :)

      Löschen
  12. Hallo!

    Schön! Nur eine Sache frage ich mich auch bei allen Utensilo-Anleitungen: Warum die Ecke vorher abschneiden? Ich persönlich finde es einfacher, nach dem Nähen der Seitennaht ein Dreieck abzunähen und dann den überstehenden Zipfel abzuschneiden. Das ist nicht so frumselig imho.
    Schönen Sonntag noch!
    LG,
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu,
      ganz genau, das wollt' ich auch immer schon mal gesagt haben!
      grüßli
      iris

      Löschen
  13. ...suuuuper, die erste ist genäht :O)
    Love
    Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Vielen, vielen Dank für die tolle Anleitung, die das Nachnähen sehr einfach gemacht hat. Ich bin begeistert und schaue immer wieder gern bei dir vorbei.

    AntwortenLöschen

Like us on Facebook

Wunderbare Werbung

Subscribe