Pastelltöne und Möhrenkuchen • DIY &Rezept

29. März 2015

Ahoi ihr Lieben!

Ich schicke euch heute einen frühlingshaften und österlichen Gruß! Denn ich bin endlich mal wieder dazu gekommen, etwas zu basteln. Und obendrauf habe ich noch ein leckeres Osterrezept für euch.

Viel Spaß also mit dem DIY und Rezept!




Pastelltöne sind zur Zeit ziemlich trendy und passenderweise liebe ich Pastellfarben! Meine neuen Holzketten passen so fantastisch zu meinem Schwalben-Shirt, das ich vor kurzem genäht habe, dass ich es am liebsten gar nicht mehr ausziehen möchte!

Aber fangen wir doch mal mit dem DIY an! Ich habe schon wirklich lange vor, mir eine solche Holzperlenkette zu machen. Den Perlentrend und die Art der Gestaltung habe ich natürlich nicht neu erfunden und es gibt schon unzählige solcher Ketten, aber meine möchte ich euch dennoch zeigen.
Außerdem habe ich passend zu Ostern schöne Holzeier-Ketten gemacht - die gibt es nämlich bestimmt noch nicht so oft ;)

Die Kugelperlenkette habe ich ganz einfach wie folgt gemacht:

Man nehme Acylfarbe (hier Glanzlack), Pinsel, Klebeband und Holzkugeln mit Loch.
Mit dem Klebeband wird die Mitte abgeklebt, sodass man genau eine Hälfte bepinseln kann. Das ganze schön trocknen lassen, eventuell nochmal überlackieren und wenn alles getrocknet ist, das Klebeband abziehen. Die Kugeln auf ein Band aufziehen und tada, fertig ist die Kette.

Mit den Holzeiern macht man es eigentlich nicht anders. Einfach die gewünschte Form abkleben und nach Lust und Laune bemalen.

Zum Schluss nimmt man ein Band in der gewünschten Länge zur Hand und tropft in das Loch der Holzeier ein wenig Flüssigkleber. Die Enden des Bandes hineinstecken. Ich habe zusätzlich zur Fixierung ein kleines Stück von einem Schaschlikspieß abgeschnitten und in das Loch gesteckt. Und damit geht's auch ab zu Eier-Linkparty Ei Like!


Und nun zum Möhrenkuchen (ich persönlich finde das Wort 'Rüblikuchen' ja viel netter irgendwie!). Ich bin zwar weder Konditorin noch besonders gute Food-Fotografin - aber weil ich zu Ostern sooo gerne Möhrenkuchen esse, habe ich euch das Rezept und ein paar Fotos vorbereitet. Und alle, die gerade keine Lust mehr auf genähte Klamotten haben, haben auch mal was anderes zu sehen ;)

Du brauchst für den Kuchen
• 250g Zucker
• 4 große Eier (getrennt)
• 1 Vanillezucker
• 250g gemahlene Haselnüsse
• 50g Mehl
• 1/2 P. Backpulver
• 250g Möhren

Für das Frosting
• 150-200g Puderzucker
• 100g Frischkäse
• evtl. Vanille oder Zitrone zum Verfeinern

Die Eier werden getrennt. Das Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker verrührt. Die Nüsse, Mehl und Backpulver ebenfalls vermischen und hinzugeben. Nun die Möhren raspeln und unter die Mischung heben. Zum Schluss das Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unterheben. 
Bei 200° etwa 40-50 Minuten backen. Bei Bedarf den Kuchen mit Alufolie abdecken, wenn er zu dunkel wird.
Den Kuchen abkühlen lassen und in der Zwischenzeit die Zutaten für das Frosting vermischen. Auf den abgekühlten Kuchen geben und ggf. den Kuchen verzieren.

Wem das Frosting zu süß ist (es ist wirklich sehr süß) kann auch einen einfachen Zitronenguss oder Schokoguss machen.
Ich habe aus Marzipan und Lebensmittelfarbe noch kleine Möhren gemacht und auf den Kuchen gelegt. :)



Vielleicht magst du auch

8 Kommentare

  1. Deine neuen Ketten sehen ja echt schick aus, die Pastellfarben gefallen mir wirklich gut!
    Der Kuchen sieht auch süß aus! Die kleinen Möhren sind absolut niedlich =). Den würde ich jetzt gerne Nachbacken, aber habe leider keine Möhren daheim. Gurke wäre im Angebot, aber ich glaube das passt nicht sooo gut =D.

    AntwortenLöschen
  2. Die Ketten sind ja cool!

    Ich möchte dich einladen, bei meiner Linkparty "Ei Like" mitzumachen. Schau doch mal auf meinem Blog vorbei, lass dich inspirieren und werde Inspiration für andere... 

    (Bitte den Backlink zur Party nicht vergessen, manchmal spinnt auch das Programm und ich muss die Beiträge erst freischalten.)

    Liebe Grüße, caro

    AntwortenLöschen
  3. Von wegen keine Food-Fotografin :P In deinen Kuchen könnte ich mich sofort reinsetzen! :)

    Alles Liebe
    Eda

    AntwortenLöschen
  4. Diese Ketten schmachte ich auf allen Fotos auch immer an. Bisher hab ich es leider nicht geschafft, sie auch mal herzustellen. Aber deine Idee, das ganze noch österlich umzusetzen, finde ich echt super genial! :)

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  5. Wow, wie toll, die Ketten und der Kuchen. Sooo lecker.
    LG ella

    AntwortenLöschen
  6. Bin gerade an deinem tollen Blog vorbeigekommen, und ich bleibe auch gerne noch ein bisschen länger :) Ich mag deinen Stil sehr!
    Liebe Grüsse von Julia

    AntwortenLöschen
  7. Rüblikuchen und Holzeierkette müssen hier für Ostern nachgemacht werden;-)
    Danke für die tolle Inspiration!

    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, ihr Lieben...

    Ich möchte mich herzlich für's Mitmachen bei meiner Linkparty bedanken. Über einhundert Ideen zum Thema "Ei Like" sind zusammen getragen worden. :)

    Für alle, die Probleme beim Verlinken hatten, habe ich im unteren Teil meines aktuellen Posts "Eier färben die zweite & Gedanken über das Geben und Nehmen als Blogger" ein paar (er)klärende Worte verfasst.

    Habt ein schönes Osterfest.
    Caro von "the purple frog"

    AntwortenLöschen

Subscribe