Tulpen-Ärmel nähen • Tutorial

2. Februar 2016



Ahoi! Es ist mal wieder Tutorial-Time bei Seemannsgarn. ;)
Da bei Instagram so viel positives Feedback zu meinen Tulpen-Ärmeln kam und nach einer Anleitung gefragt wurde, kommt hier nun das kleine Tutorial. Nehmt es als Grundlage für euren eigenen Schnitt. Ihr könnt eure Ärmel natürlich beliebig modifizieren - z.B. kürzen, verlängern, mehr oder weniger Überlappung etc. Probiert es einfach aus. Viel Spaß damit!

Das Oberteil bekommt übrigens nochmal einen richtigen Post, daher hier nur die wichtigsten Fakten dazu ;)

- der Schnitt ist das kostenlose Sorbetto Top
- der wunderbare Möwen-Stoff ist von Frau Tulpe 



Für deine Tulpen-Ärmel brauchst du zunächst das Schnittmuster, bei dem du die Ärmel verändern willst. Außerdem Stoff, Schere, Lineal und Bleistift.
Wenn dein Schnittmuster keine Ärmel hat, so wie das Sorbetto Top, musst du dir zunächst den grundlegenden Ärmelschnitt konstruieren (ein Tutorial dafür gibt es z.B. hier bei Schneiderkiste). Für das Sorbetto Top kannst du die Ärmel von Sew weekly nehmen.
Ich habe mit Webware gearbeitet. Ich denke aber, dass es mit weicher fallenden Stoffen noch besser wirkt. Wie es mit Jersey klappt, weiß ich nicht. Aber teilt mir doch gerne eure Erfahrungen mit ;)


Hast du einen langen Ärmel, den du als kurzen Tulpen-Ärmel verwenden willst, musst du diesen erst auf die gewünschte Länge kürzen. Dann kann es losgehen.


Das Schnittmuster wird geviertelt. Dafür kannst du es in der Mitte knicken und dann je die Seiten zur Mitte knicken und die Faltlinien nachzeichnen.


Nun verbindest du mit einer geschwungenen Linie jeweils die untere Kante der einen äußeren Linie mit der Oberkante der anderen Linie.


Übertrage diese Formen jeweils auf ein neues Papier und schneide sie aus. Die neuen Schnittmuster sehen dann in etwa so aus wie kleine Fische. ;) Markiere dir, welches Teil zum Vorderteil und welches zum Rückteil des Oberteils gehört.


Schneide nun beide Schnittteile jeweils zwei Mal gegengleich aus (dafür kannst du den Stoff falten und das Schnittmuster auf den Stoff legen und beide Stofflagen ausschneiden. So bekommst du zwei gegengleiche Teile!). Hier siehst du je ein Mal die Schnittteile.


Nun nähst du die untere Kante der Teile um - oder fasst sie mit Schrägband ein, je nachdem, wie du die Ärmel versäubern willst.


Wenn du beide Teile vorbereitet hast, werden sie an das Oberteil genäht. Später sollen sie so wie im Bild übereinander liegen.


Nähe zuerst das Ärmelteil des Hinterteils rechts auf rechts an den Ärmelausschnitt. Stecke von der äußeren Kante nach innen. Nähe danach das vordere Teil rechts auf rechts. Dabei liegt dieses Teil später von außen betrachtet hinter dem zuerst genähten Teil.

Ich hoffe, ihr könnt mit der Anleitung eure eigenen Tulpen-Ärmel nähen. Probiert einfach aus, variiert den Schnitt und findet die perfekte Passform für euer Oberteil.

Viel Spaß beim Ausprobieren,
eure Fredi

Pinne die Anleitung auf Pinterest :)




Verlinkt: HoT, Creadienstag

Vielleicht magst du auch

16 Kommentare

  1. Liebe Fredi,
    das sieht ja spannend aus! und auf dein Oberteil bin ich auch schon total gespannt!
    Bei mir soll es dieses Frühjahr auch mehr mit Webware geben, mal schauen ob ich mich dran halte, oder doch wieder dem Jersey verfalle :D
    Liebe Grüße Maira

    AntwortenLöschen
  2. Wie hübsch! Vielen Dank für das Tutorial. Das mach ich bestimmt irgendwann mal nach.
    Und auf das ganze Oberteil bin ich gespannt, es sieht jetzt schon sehr sehr schön aus.
    Liebe Grüße
    Anika
    P.S. "Mumpitz" ist eins meiner Lieblingswörter :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Fredi,
    das sieht so toll aus und gibt dem Oberteil einen schönen sommerlichen, edlen und besonderen Touch.
    Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung, ich werde das definitiv mal ausprobieren ;)
    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Fredi,
    die Ärmel sind echt genial. Auch der Stoff ist total süß.
    Danke für's zeigen.
    Liebe Grüße aus Südtirol
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Fredi, das ist voll schön geworden! Sobald das Baby raus ist, ich wieder sowas ähnliches wie eine Figur habe und mich an Oberteile aus Webware traue, muss ich das auch probieren! Außer es klappt auch mit Jersey - bin gespannt auf Deinen Bericht!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Fredi,
    vielen Dank für dieses schöne Tutorial und die Verlinkung zu Sew Weekly! Ich habe das Sorbetto Top letztens noch genäht und mich ein bisschen geärgert, dass es keine Ärmel hat. Mit deinem Tutorial kann ich es zukünftig auch ohne Jäckchen drüber tragen. Und die Tulpen-Ärmel sind noch einmal etwas ganz besonderes!
    Das bisschen was man von deiner Bluse sehen kann, sieht auf jeden Fall auch schon sehr schön aus!
    LG, Caro

    AntwortenLöschen
  7. Solche Ärmel habe ich noch gar nicht gesehen.Sie sehen schön aus und mit Deiner ausführlichen Erklärung wird das Nachnähen bestimmt um einiges leichter.Danke dafür.Ich freue mich schon auf das Tutorial für das Oberteil.
    Was meinst Du könnte man die Ärmel auch etwas länger gestalten,oder wäre dann der Schick futsch?

    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass du die Ärmel auch etwas länger machen kannst, allerdings kann es bei Webware wie hier passieren, dass die Ärmel dann mehr abstehen. Wenn du weicher fallenden Stoff hast, kannst du das villeicht aber vermeiden. :)

      Löschen
  8. Sehr, sehr cool! Muss ich auch mal probieren :).

    Liebe grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja sehr süß und mädchenhaft. Dass man durch so eine kleine Ärmelveränderung das Oberteil aufpeppen kann, ist ja super. Vielen Dank für deine tolle Anleitung!!!!
    Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schönes Tutorial. Bin gespannt auf dein Oberteil. Schaut sicher schick aus!

    AntwortenLöschen
  11. Ein großartiges Tutorial, danke!!

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Fredi,

    vielen Dank auch hier noch einmal für dieses groooooßartige Tutorial!!

    Viele liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  13. Leider habe ich nur 1m Double von Kokka hier, sonst hätte ich das Oberteil schon längst nachgemacht. Muss also ganz schnell bestellen :-) Hast du dieses Oberteil auch irgendwo komplett gezeigt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca, das komplette Oberteil kommt in den nächsten Tagen nochmal als Extrapost! :) Also ganz bald!! ;)

      Löschen
  14. Hallo Fredi,
    ich bin durch ~Pinterest~ auf Ihre Seite gestoßen. :-)
    Gerne hätte ich mir das Tutorial - ohne Bilder ausgedruckt und Schritt für Schritt nachgearbeitet (es ist immer so umständlich, wenn man zum Nähen seinen Laptop dazu benötigt). Ich habe mir deshalb erlaubt, einige Passagen zu kopieren und nur für mich auszudrucken.
    Umarbeiten möchte ich das Ganze bei einem gekauften hochwertigen T-Shirt und bin gespannt auf das Ergebnis.
    Danke für's "mitnehmen" und liebe Grüße von einer Omi! ;-)

    AntwortenLöschen

Subscribe