WWP Sew Along • Woche 1 • Der Schnitt

5. März 2016


Ahoi ihr Lieben,
heute startet das Wind und Wetter Sew Along und damit willkommen zu Woche 1!

Du weißt nicht, was wir hier machen? Dann schau schnell nochmal hier nach.

Jetzt wird in die Hände gespuckt, die Frisur gerichtet und das Projekt Frühlingsparka begonnen. Eiderdaus, ich bin super aufgeregt und freue mich einfach nur riesig darauf!
Erstmal schauen wir uns aber den Schnitt genauer an.
Der Wind und Wetter Parka ist ein wandelbarer Jackenschnitt in den Größen 34-44 mit vielen verschiedenen Variationen. 

"Der Wind&Wetter Parka ist der perfekte Schnitt für alle Jahreszeiten. Je nachdem wie dick man die Jacke füttert, wird sie zur warmen Winterjacke oder zur leichten Sommerjacke. Man kann sie lang als Parka oder kurz als Jacke nähen, mit Tunnelzug in der Taille zum taillieren oder ohne. Außerdem werden 3 verschiedene Taschen erklärt (aufgesetzte Taschen, Reißverschlusstaschen und Pattentaschen), die man je nach Können auch umwandeln kann.
Geschlossen wird die Jacke mit einem Reißverschluss, den man nach Belieben mit Blenden verarbeiten kann." - Prodktbeschreibung bei Dawanda

Habt ihr noch kein Schnittmuster zur Hand? Dann klickt schnell rüber und kauft euch den Schnitt mit dem Code Seemannsgarn bei Dawanda für 2€ günstiger! :)
Oder bei Alles-fuer-Selbermacher (ohne Rabatt), falls ihr nicht bei Dawanda kaufen könnt.
Oder macht noch bis morgen, 06.03., 23.59 Uhr, beim Gewinnspiel hier auf dem Blog mit.

Die Länge

Als erstes solltet ihr euch für eine Länge entscheiden. Der Schnitt sieht eine lange Parka- und eine kurze Jackenversion vor.


Bei der kurzen Version habt ihr am Ende nicht mehr die typische Parkaform - aber weniger Stoffverbrauch.. ;)
Wenn ihr euch für eine Länge entschieden habt, solltet ihr das Schnittmuster dementsprechend vorbereiten. Am Schnitt ist eine Jackenlänge eingezeichnet. 

Hinweis: Der Schnitt ist für Frauen mit einer Körpergröße von ca. 1.70m ausgelegt. Wenn ihr deutlich größer oder kleiner seid, solltet ihr euch an euren Maßen orientieren und eure gewünschte Länge an euch ausmessen. Dann könnt ihr das Schnittmuster dementsprechend anpassen. Wenn ihr unsicher seid, schneidet den Stoff später lieber erst etwas länger zu und kürzt dann nach dem Anprobieren.



Die Größe

Die passende Größe bei einem Schnittmuster auszuwählen, kann manchmal gar nicht so einfach sein. Orientiert euch auf jeden Fall an den Hinweisen im eBook. Bei mir persönlich passt die Größe, die ich anhand der Maßtabelle ermittelt habe. Beachtet, dass der Schnitt dafür ausgerichtet ist, dass ihr noch einen Pulli drunter anziehen könnt. 
Beachtet außerdem, dass je dicker das Futter oder der Innenstoff gewählt wird, die Größe dementsprechend größer gewählt werden sollte. Wenn ihr euch mit eurer Größe total unsicher seid oder ihr Schnitte sowieso oft anpassen müsst, empfiehlt es sich, aus einem günstigen Stoff oder Stoffresten ein Probeteil aus Vorder-, Rückenteil und Ärmeln zu nähen. So könnt ihr im Vorfeld etwaige Anpassungen vornehmen. Zum Beispiel kann es bei sehr zierlichen Frauen sein, dass die Schultern etwas zu breit ausfallen. Das könnt ihr bei einem Probeteil schon mal checken. Ansonsten richtet euch nach der Maßtabelle, das müsste dann eigentlich passen.


Die Taschen

Jetzt kommt die Entscheidung für einen Taschentyp. Ihr habt die Wahl zwischen
- aufgesetzten Taschen
- Pattentaschen
- Reißverschlusstaschen

Ich habe hier (v.l.n.r.) einfache aufgesetzte Taschen ohne Falte, Pattentaschen und aufgesetzte Taschen mit Kellerfalte genäht. Man kann natürlich auch noch weiter variieren und Reißverschlusstaschen mit Klappe nähen oder Pattentaschen ohne Klappe etc.


Die Entscheidung fällt mir jedes Mal schwer, da die Taschen einen großen Teil des ganzen Looks ausmachen. Am besten gefallen mir eigentlich die schlichten Pattentaschen. Ich könnte mir aber vorstellen, diese durch einen seitlichen Eingriff zu erweitern, so hätte man noch eine bequemere Tasche für die Hände (grade im Winter gut!) - das müsste ich aber erst noch testen ;)

Für Anfänger eignen sich die aufgesetzten Taschen am besten, Reißverschluss- und Pattentaschen eher für Fortgeschrittene. Das ist aber nur ein Tipp zum Einschätzen des Schwierigkeitsgrades und bedeutet keinesfalls, dass ihr euch als Nähanfänger nicht auch an die schwierigeren Taschen wagen solltet! Das Prinzip der Pattentaschen kann etwas verwirrend wirken, das kann man aber im Vorfeld mal mit einem Stoffrest ausprobieren, damit man einen Eindruck von den Abläufen bekommt. :)


Die Details

Eine Jacke bietet eine Fülle an Details und Schnickschnack, den ihr zusätzlich ergänzen könnt. Das Schnittmuster sieht zum Beispiel eine Variante mit Schulterpassen vor. Dafür müssen lediglich die im Schnitt eingezeichneten Teile abgetrennt werden.


Darüber hinaus gibt es ein tolles Tutorial von Vervliest und Zugenäht für versteckte Armbündchen. So werden die Arme gerade in der kälteren Jahreszeit gut vor Wind geschützt.


Es gibt außerdem eine kostenlose Erweiterung für eine Winterversion, die ihr hier herunterladen könnt.
Und es gibt eine kleine Anleitung für weitere Anpassungen: Knopfleiste, Riesentaschen, einen Schlitz am Rückenteil und einen gekürzten Saum. Lasst euch einfach inspirieren!



Und hier noch ein paar weitere Ideen: 

- einen Trageeinsatz nähen - für die Mamis unter euch (Anleitung z.B. von Schnabelina)
- einen Kordelzug in die Kapuze nähen (das wird dann aber eher später relevant)
- eine extra Tasche in der Innenjacke (eine kleine Anleitung dazu gibt's in Woche 3)
- eine Rückenteilung machen oder Details applizieren (wie links auf dem Foto von Bunte Knete von Frl. Päng
- Ärmelbündchen
- ohne Kapuze nähen, dafür z.B. mit Beleg oder Kragen
...eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt ;)


Da so viele Möglichkeiten vielleicht etwas abschrecken, habe ich hier eine Checkliste für euch erstellt, wo ihr auf einen Blick seht, worüber ihr euch Gedanken machen müsst, wenn ihr das Schnittmuster vorbereitet! Einige Entscheidungen werdet ihr vielleicht auch erst später treffen oder euch nochmal umentscheiden, wenn ihr anfangt zu nähen. Ich finde es jedoch immer ganz hilfreich, wenigstens schon halbwegs zu wissen, welche Teile man eventuell extra braucht, die nicht im Schnitt enthalten sind.
Ihr könnt euch die Checkliste auch mit druckerfreundlichem weißen Hintergrund herunterladen und ausdrucken und vor allem noch weitere Check-Punkte ergänzen.





Hinweis: Die Schnittteile für den Reißverschlussbeleg und für den Kordelzug sind nicht im Schnittmuster enthalten! Das ist vorallem gut zu wissen, wenn ihr euch individuell euren Stoffverbrauch berechnen wollt - Ich habe schon öfter vergessen, die Teile mit einzuberechnen und kam dann nur mit viel Glück mit dem Stoff hin... ;) Es bietet sich daher an, sich selbst einfach diese Schnitteile aufzumalen und zum Schnittmster dazuzulegen, oder sich irgendwo eine Notiz zu machen, damit man das nicht vergisst.

Hinweis: Messt auch auf jeden Fall eure Ärmellänge aus! Ihr könnt eure zusätzliche Länge auch an das Schnittmuster drankleben. So lauft ihr nicht Gefahr, später ewtas falsch auszumessen oder zuzuschneiden!


Mein Parka

Für meinen Parka habe ich mich für die lange Version entschieden. Ich nähe Größe 34, wahrscheinlich mit Pattentaschen. Als Verschluss wähle ich einen Reißverschluss und Druckknöpfe für die Blende. Den Schlitz am Rücken will ich dieses Mal definitiv mal ausprobieren, da ich das beim letzten Mal irgendwie vergessen hatte.. ;)
Ob ich die Schulterpasse nähe, weiß ich noch nicht genau. Das entscheide ich vermutlich, wenn ich die Stoffe habe.



Nun habt ihr also die Basis für euren Parka gelegt, juhu!
Viel Spaß beim Drucken, Kleben und Schneiden. Schnittteile, die ihr nicht braucht, kommen schon mal zur Seite, da verwirren sie euch nicht. Nächste Woche geht es dann weiter mit der Material- und Stoffwahl - ihr werdet euch sicher eh schon vorher damit beschäftigen, aber wenn ihr unsicher seid, welche Stoffe sich eignen, lohnt es sich vielleicht, noch eine Woche zu warten ;) Ich konnte auch Rabattcodes von stoffe.de und Alles-fuer-Selbermacher für euch klarmachen, dazu dann am 12.03. mehr. Und außerdem wartet wieder eine Checkliste auf euch, um den Überblick zu behalten. 

Und jetzt seid ihr aber gefragt: Für welche Version werdet ihr euch entscheiden?
eure Fredi 


Was darf beim Thema Stoff und Material in Woche 2 auf keinen Fall fehlen, habt ihr direkte Fragen, die geklärt werden sollten?



Fragen, Anregungen, Unklaheiten - ab damit in die Kommentare! :)



Auf meiner Facebookseite eröffne ich übrigens auch eine Austauschrunde, damit ihr euch direkt untereinander austauschen könnt. :)


Und hier wird gebloggt:
Freulein Linka
min deern
Hauptstadtmonster
stitchydoo

Vielleicht magst du auch

38 Kommentare

  1. Liebe Fredi,
    ich finde deinen Sew-Along richtig klasse! Ich wäre sofort dabei, wenns den Schnitt auch in meiner Größe gebe ;)
    Ich wünsch euch allen viel Spaß damit!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin schon richtig gespannt auf die Modelle die entstehen. Den Schnitt habe ich auch schon und werde ihn diese Woche vorbereiten. Bin schon auf deine Stoffempfehlungen gespannt, da sehe ich momentan für mich noch die größte Herausforderung den passenden zu finden. LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin mir noch unsicher, ob es das richtige Schnittmuster für mich ist. Der Schnitt an sich gefällt mir gut - aber an vielen Beispielen sieht es so aus, als ob die Taille sehr hoch sitzt - etwas tiefer als unter der Brust eben. Das wäre dann nicht so mein Ding. Kann vielleicht jemand, der den Schnitt schon hat ausmessen, wo sie ab Schulter oder Rückenausschnitt sitzt - dann kann ich mich vielleicht mal entscheiden..... ;-)
    Das wär sehr lieb, danke!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Taille sitzt ab Schulter Rücken bei ca. 41cm und vorne ab Schulter bei ca. 38cm (in Größe 36!) :)
      Es dürfte allerdings kein Problem sein, den Kordelzug nach Belieben auch weiter unten anzusetzen, dann sitzt die Taille tiefer.
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  4. Hej!
    Ich bin schon ganz aufgeregt!
    Meine Version soll so werden:
    - Größe noch unklar,
    - lange Version,
    - aufgesetzte Tasche mit Kellerfalte, ich hätte auch gerne nen seitlichen Eingriff! Vielleicht kannst du ja schon mal tüfteln?! Ich denke auch mal nach.
    - Schlitz hinten,
    - verdeckte Bündchen,
    - Reißverschlussklappe mit Druckknöpfen zu schließen
    - die Schulterpasse muss ich mir nochmal irgendwo angucken
    - als Innenstoff gerne was mit Streublümchen, außen bin ich noch total unentschlossen. Ich warte mal deine Tipps ab, auch wenn ich schon ganz hibbelig bin. Ich liebe Cord, aber da ich sehr groß bin, wirkt das vielleicht zu klobig?
    Da liegt auch schon mein nächstes Problem, ich müsste den Schnitt ca 10 cm verlängern.
    Wo mache ich das wohl am besten?

    Hach ich freu mich schon!
    Viele Grüße Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt schon mal echt super, liebe Christina!
      Eine (Kinder)Version mit Schulterpasse habe ich hier gefunden: http://milarella.de/probenaehen-wind-und-wetterparka/
      Ich würde den Schnitt dort verlängern, wo beim Schnittmuster die Zahlen 11 aufeinandertreffen (findest du das?) - dann solltest du auch nochmal ab der Schulter abmessen, ob deine Taille (also der Kordelzug) versetzt werden muss, oder ob das so passt, wie es im Schnitt eingezeichnet ist :)

      Liebe Grüße, Fredi

      Löschen
  5. Liebe Fredi,
    ich bin schon gespannt auf die nächste Woche! Ich überlege Cord als Außenstoff zu verwenden, da habe ich noch einen passenden in meinem Fundus. Ein Innenstoff fehlt mir noch. Ich habe auf jeden Fall Interesse den Parka zu füttern. Wintertauglich muss er nicht sein, aber irgendeine Wattierung möchte ich. Da bin ich dankbar für Tipps! Ich habe auch mal irgendwo gelesen, dass in Jackenärmeln Futterstoff nötig wäre, damit man gut reinschlupfen kann. Das finde ich aber nicht so schön. Du hast für deine bisherigen Varianten immer den normalen Innenstoff genommen, oder?!
    Ansonsten stehe ich noch vor der Herausforderung die richtige Größe zu wählen. Ich hatte mit einem anderen Schnitt von Lotte & Ludwig mal etwas Probleme mit der richtigen Größenwahl. Ich hoffe ich kann mich hier mit meinen Maßen und einem ähnlichen gekauften Parka besser festlegen...
    Ich freu mich schon rießig! :-) Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      Ich werde nächste Woche auf jeden Fall was zum Futter sagen, es gibt auch recht dünne Einlagen (ich werde mich da auch für meinen Parka noch informieren, da ich sehr dünne Stoffe verwenden werde...;)
      Genau, ich habe immer 'normalen' Baumwllstoff genommen. Da gibt es allerdings auch Unterschiede, manche sind etwas glatter, da kommt man besser rein, bei dem ersten habe ich sehr günstige Baumwolle vernäht, die etwas grober war, da hängt man dann schnell fest.
      Liebe Grüße, Fredi

      Löschen
  6. Auf Instagram hab ich es ja schon angekündigt, ich bin dabei!
    Es wird erstmal eine Regenjacke werden - Stoff und Zubehör ist schon fast komplett, ich kann die Sache also entspannt angehen.
    Längentechnisch muss ich noch gucken, bisher hatte ich nur die Parkalänge und die um 10cm verlängert. Für die Regenjacke reicht vielleicht die vom Schnitt vorgegebene Länge.
    Schulterpassen fänd ich cool um keine Naht direkt oben zu haben, die für Regen anfällig ist.
    Pattentaschen werde ich auch probieren. Und einen Kordelzug möchte ich in die Kapuze machen, die ist mir nämlich zu groß und fliegt au fdem Rad immer runter, wäre bei einer Regenjacke ungünstig ;)
    Ich möchte gerne ein kleines Tutorial zu so Riegeln am Ärmel machen, wenn ich das gut hinbekomme :) Ärmel, Kapuze und evtl Saum sollen einen Beleg aus dem wasserdichten Stoff bekommen, da wird gebastelt. Ich bin hochmotiviert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt super! Bin schon mega gespannt auf dein Ergebnis :)
      Magst du mir deine Anleitung dann zukommen lassen, bzw. den Link, dann kann ich das hier mit einbinden :)
      Liebe Grüße, Fredi

      Löschen
  7. Zu Kommentar 3a
    Fredi, danke für die Info! Wenn man die Taille so einfach tieder setzen kann, dann möcht ich gern mitnähen. Ob ich das Tempo als Anfänger mit Erfahrung mithalten kann, da bin ich noch nicht sicher. Wie immer, hab ich natürlich hochfliegende Pläne:
    die lange Version,Pattentaschen - die mit Kellerfalte und seitlichem Eingriff wären natürlich noch besser, der Tunnelzug müsste innen liegen, mit Reißverschluss und Blende (hier muss ich feste schlucken, hoffentlich gibt´s ne idiotensichere Anleitung), Schlitz hinten, Ärmelbündchen und Kordelzug in der Kapuze. Präsentieren kann ich dann mit viel Glück vermutlich im März 2017......*lach*
    Und das beste - ich kann meinem Vorsatz, keine neuen Stoffe zu kaufen treu bleiben! Ich hab hier beschichteten, tollen grünen Stoff und dünnes oranges Fleece für innen. Passend für´s Frühjahr!
    Liebe Grüße kirschgrün

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das klingt ja nach einem Plan :P
      Ich hoffe, dass du die Jacke dann nach deinen Wünschen umsetzen kannst. Wenn du noch konkrete Fragen hast - immer her damit ;)
      Viel Erfolg dir erstmal!
      Liebe Grüße, Fredi

      Löschen
  8. Hallo,
    ich würde mir den Parka auch gern nähen. Ich bin am hin- und herüberlegen, welche Länge ich nehmen soll. Da ich nur 1,55m groß, überlege ich, ob die Jackenversion nicht schon lang genug ist?
    Dann auch gern mit Pattentaschen, die wirken irgendwie weniger klobig bei meiner Größe.
    LG Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruth,
      bei mir ist tatsächlich mit 1,63m die Jackenlänge lang genug. Miss am besten die Länge, die du haben möchtest an dir aus und kürze dann das Schnittmuster :)
      Liebe Grüße, Fredi

      Löschen
  9. Schade aber habe gerade gesehen das kein Versand in die Schweiz ist..
    hab mich so darauf gefreut mit zu nähen
    Grüße Manuela Duft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela,
      Du erhälst einen OnlineLink unter dem Du das Schnittmuster runterladen und ausdrucken kannst - egal ob da jetzt Deutschland oder kein Versand in die Schweiz steht.
      Viel Spass ;)

      Löschen
  10. Hallo Fredi, kannst Du etwas dazu sagen, wie viel weniger Stoff man im Falle der kurzen Variante braucht? Für meine Größe ist auf Dawanda 2,2 m angeben, ich gehe davon aus, dass sich diese Angabe auf die lange Version bezieht. Und benötigt man genauso viele Stoff auch für das Futter? Vielleicht werden meine Fragen auch im Ebook beantwortet, aber ich warte mit dem Kauf noch das Ende des Gewinnspiels ab :) Danke für Dine Mühen! Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      ich kann dir zum Stoffverbrauch keine zuverlässige Antwort geben, da ich deine Größe und gewünschte Länge nicht kenne :P
      Die 2,2m beziehen sich auf jeden Fall auf die lange Version. Ich würde dir tatsächlich raten, zu warten, bis du den Schnitt gedruckt hast und dann deine gewünschte Länge gewählt hast. So kannst du dir deine Schnittteile auf dem Boden auslegen, und genau bemessen, wie viel Stoff du benötigst :)
      Futter und Außenstoff brauchst du fast gleich viel - für den Außenstoff benötigst du lediglich zusätzlich Stoff für den Kordelzug (und evtl. die Reißverschlussblende).
      Liebe Grüße, Fredi

      Löschen
  11. Liebe Fredi,
    in letzter Zeit bin ich bei Sew-Alongs zwar nie in der Zeit fertig geworden, aber der Parka steht bei mir schon lange auf dem Plan, also muss ich die Gelegenheit ja auf jeden Fall ergreifen. :) Stoff und Material habe ich schon zusammengesucht, der Schnitt liegt bereit - dann kann es ja eigentlich losgehen ;) Vielen Dank für die Materialliste, ideal, um alles noch einmal zu überprüfen.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  12. Juhuhu es geht los...der Schnitt ist schon länger am PC gespeichert... aber jetzt will ich ihn nähen... ich Feuer mich auf deine Unterstützung... Tipps und Tricks... vielen lieben Dank schonmal Feixi

    AntwortenLöschen
  13. Juhuhu es geht los...der Schnitt ist schon länger am PC gespeichert... aber jetzt will ich ihn nähen... ich Feuer mich auf deine Unterstützung... Tipps und Tricks... vielen lieben Dank schonmal Feixi

    AntwortenLöschen
  14. Huhu Mädels! Ich bin auch mit von der Partie :) Den Plan für meinen Wind&Wetter Parka habe ich eben frisch gebloggt. Schaut gern vorbei! Ich mach' mich dann mal ans Schnippeln und Kleben.
    Und dir Fredi, tausend Dank für die Idee und bisherige Umsetzung des Sew Alongs *Daumenhoch*
    LG, Ivonne

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Fredi,

    ich habe mich nach langem Überlegen nun doch dazu durchgerungen, mitzumachen, weil ich mir dachte, es wird nicht leichter, wenn ich die Jacke irgendwann alleine nähen will/muss.. ;-)

    Allerdings bin ich relativ groß (1,82m) und würde die Jacke daher gerne etwas verlängern. Ich dachte erst, am Saum zu verlängern wäre am einfachsten, aber dann wird der ja zu weit.. An welcher Stelle mache ich das denn am besten?

    Liebe Grüße,
    Antonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antonia,
      ich würde die Schnittteile für Vorder- und Rückenteil mittig horizontal durchschneiden und die gewünschte Länge zugeben. Du kannst dies etwas auf Höhe des Tunnelzugs machen. Dann solltest du nur später die passende Position für deinen Kordelzug an die ausmessen und diesen ggf. ebenfalls etwas verschieben :)
      Liebe Grüße, Fredi

      Löschen
  16. Liebe Fredi,
    ich steige gerne mit ein! Habe den Schnitt schon seit deinem ersten Post zum Parka hier liegen, habe mich aber noch nicht daran getraut! Ich dachte bisher, dass es unglaublich umfangreich und ziemlich kompliziert ist! Aber mit vielen zusammen in Etappen und der Möglichkeit Fragen zu stellen, bin ich doch dabei! Ich freu mich auf das Projekt!!!! LG aus dem Ruhrgebiet! Katy

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Fredi,
    der Schnitt ist endlich gekauft und ich bin gerade am Drucken!!! Bin jetzt schon soooo gespannt, auf den Post zum Material. Das wird nämlich das schwierigste und dann muss ja auch schon recht schnell bestellt werden... Bis der Stoff da ist dauerts ja auch noch und dann geht es ja schon recht schnell mit dem Zuschneiden und Nähen los!!!
    Kurze Frage: kann ich den Parka eigentlich auch aus Softshell nähen? Dann klappt das mit dem Tunnelzug bestimmt nicht mehr so gut, oder?

    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      im eBook wird Softshell als geeigneter Stoff aufgeführt. Ich kann dir leider nichts dazu sagen, wie er sich dann verhält. Aber ich denke schon, dass das funktioniert. Es kann sein, dass die Stofflagen dann recht dick werden, das musst du ausprobieren - richtig hilfreich ist das nicht, ich weiß ;)
      Ich werde aber in dem Post morgen nochmal was zu Softshell schreiben.
      Liebe Grüße, Fredi

      Löschen
  18. Hallo Fredi,
    ich bin auch dabei und freue mich schon total auf einen regen Informationsaustausch - habe das natürlich gleich auf meinem Blog verkündet und den eigenen "Druck" erhöht. So gerate ich nicht Versuchung das Projekt schleifen zu lassen...
    Liebe Grüße
    Vanessa - freuleinlinka.de

    AntwortenLöschen
  19. Das passt perfekt!! Schon länger wollte ich den Parka nähen, kam aber wegen meiner Prüfungen nicht dazu. Nun ist Samstag die letzte und dann kann ich sofort loslegen. Schnitt ist soeben gekauft und schon gedruckt :D
    Ich freu mich aufs gemeinsame Nähen! Ist auch mein erster Sewalong ;)
    Das mit dem Verlinken&Berichten in meinen Blog folgt dann zum Wochenende bzw. nächste Woche.

    GLG Esther

    AntwortenLöschen
  20. Ahhh! Mit etwas Verspätung wollte ich heute den Schnitt kaufen, nun ist er nicht verfügbar?!
    Haben deine Leser alles "leergekauft" ;-)
    Weißt du etwas darüber?
    Ich will doch mit machen!
    Viele liebe Grüße Christina!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Christina, der Schnitt muss ab und zu neu eingestellt werden. Der müsste aber bald wieder verfügbar sein :)
      Liebe Grüße, Fredi

      Löschen
  21. Ahhh! Danke dir für die Info!
    Dann muss ich ja mal Gas geben, damit es mit mir ubd dem tollen Parka noch was wird!
    Viele liebe Grüße! Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab ihn!
      Habe direkt das Kombibook gekauft, dann kann ich für die Zwerge auch einen machen. Hätte ich gestern auch schon machen können. Vor die Stirn klatsch...
      Christina

      Löschen
  22. Hallooo :)
    Jetzt hab ich mich auch endlich entschieden bei dem Sew Along mitzumachen. Liege allerdings paar Tage hinten :D das Schnittmuster ist bereits geklebt. Nun möchte ich die ärmellänge vergrößern damit ich sie später umschlagen kann. Gibt es da einen Trick? Die Ärmel verlaufen ja in nem leichten bogen und jetzt weiß ich nich wie ich die verlängern soll :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst versuchen, die Rundung einfach etwas zu berücksichtigen. An sich kannst du die Linie aber einfach so weiterführen, da musst du dir gar nicht so viele Gedanken machen :)

      Löschen
  23. Hallo liebe Fredi,
    nach einem Jahr will ich es nun endlich schaffen, meinen Parka zu nähen. Toll, was du hier auf die Beine gestellt hast. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Ich bin gerade am zuschneiden und frage mich, ob ich die Teilungsnaht im Rückenteil brauche oder ob ich es einfach im Bruch zusammenhängend lassen kann? Finde ich eigentlich schöner?! Freu mich deine Meinung zu hören. Lg Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro, du kannst das Rückenteil auch im Bruch zuschneiden, das ist eine rein optische Sache ;)
      Ich wünsch dir viel Spaß beim Nähen!
      Liebe Grüße, Fredi

      Löschen
  24. Danke für deine schnelle Antwort :)

    AntwortenLöschen

Like us on Facebook

Wunderbare Werbung

Subscribe