WWP Sew Along • Woche 4 • Die Außenjacke

24. März 2016


Ahoi da draußen - man könnte ja schon fast von Endspurt sprechen, denn es beginnt Woche 4 beim Wind & Wetter Parka Sew Along!

Teil 1: Einführung Sew Along
Teil 2: Der Schnitt
Teil 3: Das Material
Teil 4: Die Innenjacke

Es geht in die heiße Phase und die letzte Woche vom Sew Along mit dem Wind & Wetter Parka von Lotte & Ludwig. Und damit beginnt ja auch der schönste Teil des Nähens, oder? Denn mit der Außenjacke nimmt der Parka erst so richtig Form an und man kann endlich die ganzen Details und den Schnickschnack anbringen, den man sich ausgedacht hat ;) 

In der letzten Woche habt ihr auf euren Blogs, Facebokseiten und Instagramprofilen schon viele Einblicke gewährt und ich kann nur sagen: Wooow, so coole Stoffe und Innenjacken und ich bin so dermaßen gespannt auf eure fertigen Parkas - das könnt ihr euch gar nicht vorstellen ;) Damit nächste Woche das Finale steigen kann, geht es nun aber weiter mit der Außenjacke. Dazu zeige ich euch heute ein kleines Tutorial, wie ihr aufgesetzte Taschen mit seitlichem Eingriff näht, ein Video zum Verstürzen der Ärmel beider Jacken und die einzelnen Details, die ich für meinen Parka gewählt habe.


Gehen wir nun die Schritte aber einzeln durch, ich zeige euch nach und nach meine Details und die Hinweise zu den einzelnen Schritten.

Wenn ihr den Stoff zugeschnitten habt - Achtung, denkt wieder an das einfach zugeschnittene Mittelteil der Kapuze, nicht doppelt zuschneiden ;) - übertragt ihr am besten schon mal alle Markierungen. Dann kann es mit den Taschen weitergehen.


Tutorial - seitliche Eingrifftaschen

Bei meinem Winterparka wünsche ich mir an kalten Tagen manchmal, dass ich meine Hände gemütlich seitlich in die Taschen stecken könnte. Aus diesem Grund habe ich für euch eine kleine bebilderte Anleitung, wie ihr sowas ganz einfach für eure Jacken umsetzen könnt.

Schritt 1: Schneidet das Schnitteil für die aufgesetzten Taschen 2x zu. Zusätzlich benötigt ihr nun ein rechteckiges Teil mit den Maßen der fertigen Tasche (+ 0,5cm Nahtzugabe an allen Seiten), die Maße könnt ihr an der Markierung auf dem Vorderteil abmessen. Mein Rechteck hat also ungefähr die Maße 16cmx16cm. Schlagt an der oberen Kante 0,5cm auf die linke Seite um. Fixiert dies mit einer Naht oder dem Bügeleisen
Wenn ihr in der seitlichen Tasche UND der aufgesetzten Tasche euren Stoff von rechts haben wollt, müsstet ihr das Rechteck doppelt zuschneiden und diese am besten an der Oberkante rechts auf rechts absteppen. Das ganze dann wieder wenden. Im Folgenden kann es dann genau so genäht werden, wie beschrieben.


Schnitteile für die aufgesetze Tasche mit seitlichem Eingriff

Nun bereitet ihr das Taschenteil nach Anleitung vor, das sieht dann in etwa so aus:

Das Taschenteil vorbereiten

Als nächstes legt ihr euer Taschenteil mit dem Rechteck aufeinander und steppt die Seiten und unten ab. Oben bleibt offen. Achtet darauf, wo ihr die rechte Seite des Rechtecks haben wollt. Soll diese später innerhalb der aufgesetzten Tasche sein, legt ihr Rechteck und Taschenteil rechts auf links, soll die rechte Seite später im seitlichen Eingriff sein, legt ihr die Teile rechts auf rechts. Wenn ihr zwei Rechtecke habt, ist es egal. ;)

Tasche und Rechteck aufeinander nähen

Wendet eure Tasche wieder und steppt von außen die Seite ab, die später außen liegt, bzw. wo später der Eingriff ist. 

Die äußere Seite der Tasche absteppen
Jetzt kommt die Tasche auf die Jacke. Übertragt die Markierungen auf die beiden Vorderteile. Platziert dort nun jeweils eure Taschen und steckt diese gut fest. Ich habe hier eine Tasche für das linke Vorderteil genäht. Die abgesteppte Seite für den seitlichen Eingriff liegt also Richtung Außenseite. Steppt die Tasche nun unten und an der inneren Seite von außen fest.

Tasche auf dem Vorderteil platzieren

Um die Tasche oben zu fixieren, näht ihr knappkantig das Rechteck, also den hinteren Teil der Tasche, am Vorderteil fest. Dabei ist die obere Kante des Rechtecks nach hinten umgeschlagen. Damit die Tasche an den Ecken nicht einreißt, könnt ihr noch so ein kleines Dreieck zum Fixieren nähen.

Die obere Kante

Die Seite für den Eingriff bleibt offen, sodass ihr eure Hand hinein stecken könnt.

Der seitliche Eingriff bleibt offen

Und schon habt ihr einen seitliche Eingriff an euren Taschen! :) Nur noch die Taschenklappen anbringen und fertig.


Meine Pattentasche

Ich habe mich für die Pattentaschen entschieden. Die können schon mal ganz schön knifflig sein und manchmal hat man dabei einen echten Knoten im Kopf. Ich kann euch nur empfehlen, euch mit einem Stück Probestoff an die Pattentaschen heranzutasten, wenn ihr diese zum ersten Mal näht. Arbeitet die Anleitung damit einfach mal durch, damit ihr Unklarheiten schon im Vorfeld klären könnt :)
Ich habe bei meiner Taschenklappe dann noch ein kleines SnapPap-Detail mit meinem Logo ergänzt, das ich wie bei dem Label in der Innenjacke mithilfe der Transferfolie aufgebügelt habe.

Es geht weiter mit dem Schließen der Seitennähte und dem Nähen des Kordelzugs. Ich empfehle für einen professionellen Look, die Nähte jeweils von außen abzusteppen. :)
Weiter geht es nun genau wie bei der Innenjacke - da habt ihr ja jetzt schon Übung! ;)

Ösen an der Kapuze

Bevor es mit dem Reißverschluss weiter geht, solltet ihr euch um Ösen kümmern, falls ihr einen Kordelzug in die Kapuze nähen wollt. Ich habe zum ersten Mal einen Kordelzug beim Parka genäht. Dafür musste ich bei der Außenjacke Ösen einschlagen. Zur Verstärkung habe ich von der linken Seite etwas Decovil aufgebügelt und außerdem von rechts SnapPap aufgenäht - für's Auge ;)


Ich gebe euch dabei den Tipp, die Ösen bzw. das SnapPap weit genug vom Rand anzubringen. Ich habe später dann nämlich bemerkt, dass das mit der Reißverschlussblende und den Knöpfen alles etwas eng wird. Es passt bei mir aber gerade so!



Näht den Reißverschluss nun einfach nach Anleitung weiter.

Die Reißverschlussblende/Knöpfe I

Die Reißverschlussblende empfinde ich jedes Mal wieder als kleine Herausforderung. Vor allem, wenn man Knöpfe anbringen will - ich finde das ist so ein kritischer Moment, mit dem man so viel 'versauen' kann... :P haaachja, nach kurzer Überwindungsphase mache ich mich dann aber immer an die Blende. Hier muss man wirklich ordentlich arbeiten, damit die Knöpfe am Ende auch schön aufeinander passen. Die Unterteile der Druckknöpfe bringt man am besten erst ganz am Ende an, wenn die Innenjacke eingenäht ist.
Die Knöpfe an der Blende selbst würde ich aber an dieser Stelle schon befestigen. Vor allem, wenn man eure Knöpfe von außen nicht sehen soll und ihr diese nur auf der Innenseite der Blende anbringt ;)

Nehmt euch zuerst die Blende zur Hand und bereitet sie so vor, wie im eBook beschrieben. Markiert euch dann die Stellen genau, an denen die Knöpfe sitzen sollen und messt die Abstände mit einem Lineal aus. Ich habe hier Druckknöpfe von Prym benutzt und den Stoff an den entsprechenden Stellen auf der linken Seite mit Decovil verstärkt. Von außen werden die Knöpfe dann eingeschlagen. Damit diese alle den selben Abstand von der Kante haben, habe ich mir an diesem Teil, womit man die Löcher einschlägt, einen Strich gemacht - dort, wo die Kante der Blende beim ersten Loch ist. Bei den weiteren konnte ich die Löcher dann nach diesem Strich ausrichten. Dann näht man die Blende wie im eBook beschrieben an die Außenjacke. 
(Falls ihr den Stoff für die Gegenteile der Druckknöpfe mit Decovil o.ä. verstärken wollt, markiert ihr jetzt schon die Stellen und bügelt es dann von links auf. Weiter geht's damit dann gleich bei Knöpfe II.)


Außenjacke und Innenjacke verstürzen

Es ist faaaast geschafft! Die beiden Jacken werden jetzt wie in der Anleitung beschrieben zusammengenäht. Achtung, denkt jetzt unbedingt daran, dass ihr eine Wendeöffnung in der Innenjacke gelassen habt (dumdidummmm...ich vergesse das immer und muss dann wieder auftrennen :P). 
Das Verstürzen der Ärmel ist hierbei eventuell etwas kompliziert zu verstehen. Wenn man es erstmal raus hat, ist es ganz einfach, aber zur Veranschaulichung der Anleitung habe ich ein kleines Video gemacht, in dem ich es euch zeige.



Es folgt das Absteppen des Reißverschlusses, des Saums etc. (s. eBook). Denkt hier auch an den Kordelzug in der Kapuze, wenn ihr diesen näht. Wenn ihr bei der Innenjacke die Naht mit dem Aufhänger noch nicht abgesteppt habt, könnt ihr dies nun ebenfalls noch machen.

Knöpfe II

Schließe jetzt am besten den Reißverschluss und klappe die Blende so darüber, wie es am Ende aussehen soll. Jetzt werden die Stellen für die Gegenstücke der Knöpfe möglichst genau markiert. (Ich habe vor dem Zusammennähen der beiden Jacken jeweils ein Stück Decovil zur Verstärkung an diesen Stellen aufgebügelt, s.o.). 
Und jetzt kostet es etwas Überwindung: Löcher in die Jacke schlagen, aaaaah! Ruhig Blut, langsam arbeiten und dann sind die Knöpfe bald angebracht. :P



Statt gekauften Kordelstoppern habe ich dabei meinen SnapPap-Look weiter aufrecht erhalten und mir daraus Stopper gebastelt ;) Einfach in der gewünschten Form ausschneiden, zwei Löcher stanzen und die Kordel durchziehen. 



Ist das zu glauben, der Parka ist nun tatsächlich fertig! Meinen kompletten Parka zeige ich euch aber erst nächste Woche zm Finale - soll ja spannend bleiben! :P

Ich freue mich sehr auf eure Ergebnisse nächste Woche und eure Meinung zu meinem fertigen Parka ;)
Bis dahin wünsche ich euch viel Erfolg und Geduld bei Fertigstellen eurer Jacken,
eure Fredi






Auf meiner Facebookseite eröffne ich auch wieder eine Austauschrunde, damit ihr euch direkt untereinander austauschen könnt. :)

Bei Facebook & Instagram könnt ihr alle Teilnehmerinnen über #wwpsewalong auf dem Laufenden halten :)


Hier wird gebloggt:

Fräulein B.
Written by Anja

Hier könnte auch dein Blog stehen - schick mir einfach den Link zu deinem Beitrag über das Sew Along oder mach mich kurz darauf aufmerksam und ich werde ihn dann hier verlinken :)

Vielleicht magst du auch

5 Kommentare

  1. Liebe Fredi, danke für deine Infos und vor allem für dein Video! Jetzt ist der Knoten in meinem Kopf schon etwas kleiner.... ;-p
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hej!
    Endlich melde ich mich auch mal wieder zu Wort.
    Leider hänge ich nach mehreren "Kind-krank-Phasen" total hinterher.
    Ich habe bisher nur den Schnitt ausgedruckt und angepasst und immerhin die Stoffe und den ganzen Kram bestellt.
    Aber ich verfolge hier alles ganz genau und werde hoffentlich nächste Woche endlich durchstarten!
    Nach längerem Nachdenken wird der Parka nun doch ganz anders als geplant... kürzer, andere Farben...ich konnte mich eeeewig nicht entscheiden! :0D
    Vielen Dank für die Anleitung für die Taschen mit dem seitlichen Eingriff! So ganz blicke ich noch nicht durch, aber das wird schon!
    Viele liebe Grüße Christina

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht höchst vielversprechend aus bei dir, die Farbkombination ist toll :) Bin gespannt auf dein Gesamtprodukt.

    Fränzi

    AntwortenLöschen
  4. Dein Parka ruft wirklich jetzt schon ganz laut deinen Namen. Die Kombination passt total gut zu dir, finde ich :D

    Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Du bist schon fertig und dein Parka sieht wirklich toll aus.
    Auf meinem Blog berichte ich über Pleiten, Pech und Pannen bei der Außenjacke. Das Einsetzen der Ärmel bringen mich zur Verzweiflung. Ich hoffe, aber trotzdem das Ziel zu erreichen, wenn auch verspätet.

    Liebe Grüße von Franzi von Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen

Subscribe