Die besten Planungs-Tools • Sonntagsschnack #10

15. April 2017


Sonntagsschnack am Samstag? Geht das? – Den Feiertagen geschuldet, habe ich mir überlegt, den Sonntagsschnack diese Woche vorzuverlegen, da einige von euch an Ostern bestimmt was Besseres zu tun haben werden, als durchs Internet zu surfen. ;) Aus diesem Grund gibt es heute schon die spannendste Links der Woche und zusätzlich einen kleinen Ausflug ins Thema Planung und Organisation.
Bei Instagram habe ich euch kürzlich meinen Instagram-Planer gezeigt und interessantes Feedback erhalten. Daher dachte ich mir, ich zeige euch heute ein paar Tools zum Planen – ob analog oder digital.

Analog
Ich nutze nun seit einiger Zeit ein Bullet Journal, um meine Termine, meinen Blog und alles mögliche andere zu planen. Und ich komme damit wirklich super zurecht. Ein Bullet Journal ist ein leeres Notizbuch, in dem man jede Seite individuell gestaltet und so zum Beispiel eine Wochenübersicht für Termine erstellt oder aber To-Do-Listen und vieles weitere gestalten kann. Ich mag den kreativen Aspekt sehr gerne und fühle mich deutlich motivierter zu planen als in einem herkömmlichen Terminkalender. Schaut einfach mal bei Pinterest, welche vielfältigen Möglichkeiten es gibt, falls euch diese Planungsvariante anspricht.



Zufällig habe ich diese Woche dieses kostenlose Instagram Planner Printable von Studio DIY entdeckt. Ich finde zwar 5 Fotos am Tag ziemlich ambitioniert, aber die Idee ist trotzdem cool und vielleicht arbeitet die ein oder andere von euch gerne mit solchen Druckvorlagen. Wenn ihr im Netz ein wenig stöbert, findet ihr viele viele weitere Druckvorlagen (z.B. bei Scattered Squirrel), mit denen ihr ein individuelles Planungssystem aufbauen könnt.

Digital
Trello ist ein kostenloses Online-Tool, mit dem sich Projekte und Ideen verwalten lassen. Greenfietsen hat dazu bereits mehrere informative Post geschrieben. Ich nutze das Tool bisher nicht, finde es aber interessant, da man auch mit mehreren Personen Projekte verwalten kann.

Todoist ist ein Online-Programm, das ich selbst schon getestet habe. Ich habe mir die Premiumversion gekauft, da man dann einige sinnvolle Funktionen zusätzlich hat, nutze aber mittlerweile mehr das Bullet Journal. Dennoch kann man mit Todoist einfache Listen anlegen, Webseiten verlinken und Ideen verwalten. Bei der Premiumversion kann man dann z.B. auch Dateien anhängen. Ich finde das Tool praktisch und vor allem sehr leicht zu bedienen. Für mich hat sich zwar eher das analoge System durchgesetzt, aber ich nutze es dennoch gerne, um Links zu sammeln und Ideen im Blick zu behalten.

Eine gute App zur Instagram-Planung soll Preview sein. Ich habe die App noch nicht ausprobiert, aber werde ich bestimmt mal machen, da ich den Überblick dann doch auch digital sehr praktisch finde.

Das ist jetzt nur ein ganz kleiner Überblick, wie man planen kann. Womit plant ihr am liebsten? Ob den Blog oder den Einkauf, lieber handschriftlich oder easy am Handy?



Weiter geht's jetzt aber wie gewohnt mit den Links der Woche:

News
• Neu ist diese Woche der La Paz Blazer von Itch to Stitch. Ein schlichter Sweatblazer, der je nach Stoffwahl eleganter oder legerer aussehen kann.
Chalk and Notch hat das Farrah Dress veröffentlicht. Als Bluse oder Kleid nähbar und mit weiten Rüschenärmeln. Ich hab mir tatsächlich vor ein paar Tagen ein ähnliches Shirt gekauft.. hätte ich das gewusst, hätte ich es selbst genäht. Im Sommer kommt Farrah übrigens auch auf Deutsch bei Nähconnection.
Pattydoo haut ja einen Schnitt nach dem anderen raus. Neu ist diese Woche das Damenshirt Sara, ein schlichter T-Shirt-Schnitt mit überschnittenen Ärmeln.
• Einen neuen Kapuzenpullischnitt gibt's von Pech & Schwefel. St. Georg hat einen seitlichen Zipper am Kragen.

Liebligsstücke
• Die Aurelie aus Musselin von Kayhuderfjaeril fand ich sehr hübsch. Der Stoff ist ja zurzeit in aller Munde und so finde ich ihn sehr ansprechend vernäht.
• BHs, BHs, BHs – letzten Sonntag habe ich euch Unterwäscheschnitte gezeigt und heute könnt ihr euch den Watson Bra von Lladybird als Inspiration anschauen.
• Apropos Farrah, ein schönes Kleid gibt's bei Kreamino.
• Ich in ja absoluter Taschenjunkie. Umso mehr freue ich mich über so schicke selbstgenähte Taschen wie Moments Enchanteurs' Delaribag.

Fundstücke
• Auf der Suche nach einem Tellerrock-Tutorial bin ich auf die super praktishe Circle Skirt App von By Hand London gestoßen.
• 20 Free Sewing Patterns – mehr muss ich wohl nicht sagen, einfach mal die To-Sew-Liste erweitern!
• Fünf Wege, Markierung auf den Stoff zu übertragen zeigt uns Megan Nielsen.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und frohe Ostern, ihr Lieben!

Vielleicht magst du auch

1 Kommentare

  1. Mein Feedreader ist schon gestern in den Feiertagsmodus gewechselt, schätze ich. Jedenfalls ist es sehr ruhig und ich habe daher genügend Zeit für deinen Sonntagsschnack :)

    Bullet Journals schaue ich immer gern an - aber für mich selsbt sind sie nichts, denn ich nehme mir ungern Zeit, um in Ruhe zu schreiben. Am Handy ist einfacher mal was getippt.
    Mit Trello bin ich auch noch nicht warm geworden, aber Todoist könnte ich mir mal ansehen. Ansonsten ist Evernote mein Tool für Ideensammlungen und ich nutzte eine Exel-Tabelle zum Planen. Meine Links sammele ich einfach an geheimen Pinterest-Wänden ;)
    Achja, und für Twitter und G+ nutze ich Buffer, um meine Posts vorzuplanen.

    Den Link mit den Schnittmustern muss ich dringend ansehen, denn ich bin ja momentan noch zu geizig, welche zu kaufen ;) Aber auch die restlichen Links sind super, danke!

    Liebe Grüße und frohe Ostern!

    AntwortenLöschen

Like us on Facebook

Wunderbare Werbung

Subscribe