Gelb ist meine Lieblingsfarbe • Frau Marlene

20. März 2018

– Kooperation mit Nosh –


Moin moin!

Wie steht ihr eigentlich zu Gelb? Wenn ihr spontan antworten müsstest, wie sähe eure Antwort aus? Bei mir wäre die Antwort wahrscheinlich: Ich liebe Gelb! Und das tue ich wirklich. Gelb ist die fröhlichste Farbe von allen, Gelb macht gute Laune und sticht immer heraus. Trotzdem empfinde ich Gelb bei Kleidung als große Herausforderung. Denn Gelb nimmt sich nicht zurück wie Blau, Grau, Olivgrün, sondern prescht nach vorn. Die falsche Gelbnuance kann einen blass wirken lassen oder irgendwie 'trashig' aussehen. Je mehr das Gelb ins Senfige geht, desto geeigneter finde ich es für Kleidungsstücke. 
Das Shirt, das ich euch heute zeige, ist mein erstes richtig gelbes Oberteil, das ich genäht habe. Ich besitze zwei gekaufte gelbe Pullover und einen gelben Friesennerz und alle drei Teile gehören zu meinen aasabsoluten Lieblingen. Allerdings kann man sie nie zusammen anziehen, denn das wäre dann doch etwas too much. ;)

Trotzdem habe ich in den letzten Jahren meine Liebe zu gelber Kleidung entdeckt und mich wahnsinnig über den gelb gestreiften Stoff von Noch gefreut. Die Streifen lockern das Gelb schön auf, außerdem hat der Stoff durch das Rippmuster eine tolle Struktur. Der Rippjersey hat allerdings auch so seine Tücken, dazu gleich mehr. ;)


Der Schnitt ist Frau Marlene von Schnittreif. Mir ist aufgefallen, dass ich eigentlich keinen einzigen Schnitt für ein etwas enger anliegendes Langarmshirt besitze und wollte Marlene daher mal ausprobieren. An den Schultern werden kleine Ecken abgesetzt, die ich auch farblich hervorgehoben habe. Der gerade Ausschnitt gefällt mir eigentlich richtig gut, ich mag es ja gerne etwas höher geschlossen.
Leider mag der Rippstoff nicht so gerne, gedehnt zu werden. Ich hatte schon mal einen anderen Rippjersey zu einem Shirt vernäht und hatte auch da das Problem, dass der Ausschnitt durch das Nähen 'ausleiert' und sich nicht mehr zusammenzieht. In weiser Voraussicht habe an den Ausschnitt bei Frau Marlene von innen ein Bauwollband eingenäht, um zu verhindern, dass sich der Stoff später zu sehr dehnt. Blöderweise hatte ich die Kante vorher schon mit der Overlock versäubert – da half das Baumwollband leider nur ein wenig. Lange Rede, kurzer Sinn: Der Ausschnitt liegt leider nicht so eng an, wie es eigentlich sein soll. Das heißt, wenn ich mich bewege, beult er sich immer etwas aus und ich muss leider viel zuppeln. Mir gefällt der Stoff aber so gut, dass ich das Shirt trotzdem auf jeden Fall tragen werde.


Gelb ist und bleibt meine absolute Lieblingsfarbe. 

Eine kleine Empfehlung für Gelbliebhaber oder die, die sich überzeugen lassen wollen: Ayellowmark ist ein wuuuunderschöner Instagramaccount, ihr könnt es euch denken, ganz in Gelb! 
Gelbe Inspiration zu Kleidung findet ihr außerdem auf einer meiner Pinterestpinnwände. Also wer da immer noch kein Gelb-Fan ist... ;) 




Der Stoff wurde mir von Nosh zur Verfügung gestellt.

Frau Marlene

Schnitt :Frau Marlene – Schnittreif
Material :Stripe Rib yellow – Nosh
Rib opened yellow – Nosh*

Schwierigkeit : ●●○○○
Kosten : ●●○○○

Schnittmuster : ♥♥♥♡♡


Vielleicht magst du auch

8 Kommentare

  1. Ich bin auch großer Gelb-Fan! Je mehr ein Gelb ins senfige geht, desto weniger steht es mir leider (leider, weil ich die Farbe so besonders finde) - senfgelb gibts bei mir daher nur als Hose und bei Oberteilen als Akzentfarbe (möglichst weit weg vom Gesicht); in Gesichtsnähe brauche ich strahlendes, klares Zitronengelb.
    Dein Streifenshirt gefällt mir auch sehr gut! Rippstoff ist nicht so meins; aber der hier ist ja noch relativ glatt. Besonders die gelben Einsätze an den Schultern mag ich - nochmal eine kleine Extraportion gelb!

    AntwortenLöschen
  2. Boah, richtig toll! Vor ein paar Tagen hab ich mir auch zwei gelbe Shirts gekauft, eins davon mit Streifen ;) Ich find die Farbe absolut toll, auch wenn sie definitiv hervrsticht. Und den Schnitt hab ich gestern auch beinahe gekauft, mich dann aber spontan umentschieden. Vielleicht überlege ich mir das nochmal, wenn ich dein Shirt so sehe. Gefällt mir richtig gut :)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  3. Yeah, gelb! Die Mutter aller Lieblingsfarben. Bei mir zumindest - ohne gelb geht nichts. Und Streifen sind sowieso super - also, perfektes Match. Tolles Shirt!

    AntwortenLöschen
  4. Faszinierend diese Präzisionsarbeit. Die Streifen vom Ärmel und Vorderteil treffen ja genau aufeinander.
    Den Schnitt Marlene habe ich hier auch gerade liegen, stehe aber noch vor dem Problem, welche Größe ich nähen soll. Irgendwie liegen meine Maße genau zwischen den Größen.
    LG Nikola

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Shirt. Ich mag den Schnitt auch total gerne. Ich nähe aber mittlerweile beim Auschnitt immer einen Beleg, damit sich die Overlocknaht nicht so wellt. Auch die kleinen Einsätze an der Schulter schneide ich in Gr XL zu, damit die BH-Träger nicht immer hervorblitzen.
    Eine Frau Marlene ist bei mir auch gelb geworden, allerdings noch deutlich knalligeres Gelb. Aber ich liebe es vor allem im Winter, wenn das im tristen Grau ein fröhlicher Farbtupfer ist.
    Liebe Grüße
    CoBa

    AntwortenLöschen
  6. Man sieht den Bildern förmlich an, wie wohl du dich fühlst. Die Frau Marlene und das Gelb stehen dir ausgezeichnet .
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  7. Das Gelb steht dir richtig toll, es passt so gut zu deinen Haaren. Ich hatte noch nie etwas gelbes. Ich bin blond und habe das Gefühl, dass es sich immer beißt. Einen Ostfriesennerz will ich mir aber irgendwann mal nähen, als Jacke stell ich mir dann doch ganz cool vor :)

    AntwortenLöschen
  8. Dein Shirt steht dir wirklich sehr gut!
    Gelb ist eine tolle Farbe. Ich selber besitze im Moment wenig Gelb im Kleiderschrank, aber das wird sich bestimmt auch wieder ändern.
    Im März habe ich auf meinem Blog auch ein paar Gedanken zu Gelb veröffentlicht:
    http://farben-freude.de/index.php/blog/farbe-gelb

    AntwortenLöschen

Subscribe